Willkommen an der Albatros-Schule

LWL-Förderschule mit dem Förderschwerpunkt Körperliche und motorische Entwicklung Bielefeld



Physiotherapeut*innen gesucht!

Aktuell sucht der LWL nach Fachkräften aus dem Bereich der Physiotherapie.

Details in der angehängten Ausschreibung.

Stellenausschreibung Physiotherapie



Infos vom 08.10.2021

Allgemeine Infos und Feriengrüße

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

die erste Etappe von den Sommer- bis zu den Herbstferien ist geschafft!

Heute haben wir Ihre Kinder in die Herbstferien verabschiedet.

 

Der Unterricht und auch der Schulalltag stehen immer noch im Zeichen der Corona-Pandemie, allerdings konnten wir an einigen Stellen Lockerungen zulassen und ein bisschen mehr Normalität einführen.

Die große Hofpause findet wieder zur gewohnten Zeit und an den gewohnten Orten und Plätzen für alle Schülerinnen und Schüler statt.

Auch das Singen im Unterricht ist unter bestimmten Voraussetzungen und zeitlich begrenzt wieder möglich. Der Sportunterricht findet wieder in der Turnhalle statt.

Glücklicherweise hatten wir bisher nur zwei Infektionsfälle direkt nach den Sommerferien.

 

Fortsetzung der Lolli-Tests:

Nach den Herbstferien werden wir am Montag, den 25.10.21 und am Dienstag den 02.11.21 alle Schülerinnen und Schüler testen.

An den anderen Tagen testen wir in dem Ihnen bereits bekannten Rhythmus:

Montag und Mittwoch die Schülerinnen und Schüler der Primarstufe,

Dienstag und Donnerstag die Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe.

Wir bitten Sie insbesondere, wenn Sie in den Herbstferien in den Urlaub fahren, Ihre Kinder vor Schulbeginn zu Hause zu testen!

Die Bürgertests bleiben für Schülerinnen und Schüler weiterhin kostenlos.

Weitere Informationen zum Schulbetrieb nach den Herbstferien entnehmen Sie bitte auch der aktuellen Schulmail vom 06.10.21:

Link zur Schulmail

Eine Mutter machte mich auf folgendes Angebot des Bundesministeriums für Familien, Senioren, Frauen und Jugend aufmerksam, das ich Ihnen hiermit gerne weiterleite:

Link zum Angebot

 

  • Leider ist unsere personelle Situation immer noch angespannt, so dass sich die aktuellen Unterrichtszeiten auch nach den Herbstferien nicht verändern werden.
  • Ich möchte Sie noch darauf hinweisen, dass am 01.11.21 (Allerheiligen) ein Feiertag und somit unterrichtsfrei ist.
  • Unmittelbar nach den Sommerferien durften wir als Schulgemeinde die Olympia-Siegerin Mieke Kröger bei uns empfangen und begrüßen.

          Lesen Sie mehr dazu unter dieser Info, oder hier.

 

  • Heute, am 08.10.21, wurden in einem feierlichen Konfirmationsgottesdienst 4 Schülerinnen und Schüler der Albatros-Schule in der benachbarten Lukas-Kapelle konfirmiert. Die Schülerinnen und Schüler wurden im Konfirmationsunterricht hier bei uns an der Schule von Frau Elmer und Frau Büsing auf die Konfirmation vorbereitet und heute von Pfarrerin Susanne Schubring konfirmiert.

An dieser Stelle noch einmal Herzlichen Glückwunsch an die Konfirmandinnen und Konfirmanden und deren Familien.

 

Ich wünsche Ihnen erholsame Herbstferien und freue mich zusammen mit meinen Kolleginnen und Kollegen, Ihre Kinder nach den Herbstferien wieder hier bei uns begrüßen zu können.

 

Christine Hammer

Stellvertretende Schulleiterin


Ein Hauch von Olympia

Olympiasiegerin und Weltrekordlerin Mieke Kröger zu Besuch bei uns

Großer Trubel in der Albatros-Schule. Am 19. August gab es, nach gut 1,5 Jahre Corona-Frust, endlich wieder Anlass zur Freude und zum Feiern. Mieke Kröger, Tochter unserer Kollegin Frau Kröger, sozusagen ein Kind der Albatros-Schule und frisch gebackene Olympiasiegerin in der Mannschaftsverfolgung, kam zu Besuch.

Nach der standesgemäßen „Einfahrt“ mit dem Rennrad und großem Jubel, stellte sich die Weltrekordlerin mutig den Fragen der Schülerschaft, die durch den als spitzzüngig und wortgewandt gefürchteten Schülersprecher Max und Frau Hammer vorgetragen wurden. Der komplette Wortlaut ist dem Video zu entnehmen.

Aber selbstverständlich war das nicht alles, denn nicht nur auf dem Fahrrad kann man ordentliche Geschwindigkeiten vorlegen, auch Rollis sind hierbei nicht zu unterschätzen. Dementsprechend musste unser prominenter Besuch in der Verfolgung der Albatros Vierer gegen die Frau Mama antreten, die sich dem Wettkampf mit dem krögerschen Lastenrad stellte, welches für Mieke der erste Kontakt mit Zweirädern war.

Beide stellten sich als starke Anführerinnen heraus, die die Schülerinnen und Schüler ihrer Teams in ihrem Windschatten zu Höchstleistungen brachten. Die olympische Routine zahlte sich aber am Ende aus und somit darf sich Mieke Kröger jetzt nicht nur mit einem Weltrekord und der Goldmedaille schmücken, sondern ist nun auch offizielle Halterin des AR, dem Albatros Rekord.

Nach der Siegerehrung und dem Erfüllen von Selfie- bzw. Fotowünschen folgte noch der Eintrag ins „Lila Buch“ der Albatros-Schule und ein Autogramm auf ihren ersten Fahrradhelm, der nun schon seit Jahren in der Primarstufe zum Einsatz kam und nun einen Ehrenplatz in der Vitrine erhält.

Wir wünschen Mieke stets gute Fahrt und Rückenwind, sowie weiterhin so viel Erfolg.

 

Weitere Fotos unterhalb des Berichts in der Rubrik Berichte.


Infos vom 19.06.21

Liebe Schülerinnen und Schüler,

liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

ich möchte Ihnen noch einige Informationen für die restlichen Schultage in diesem Schuljahr geben:

  • Der „Renntag“, unser kleines schulinternes Sportfest, muss leider pandemiebedingt noch einmal ausfallen. Wir hoffen, im nächsten Schuljahr den Renntag endlich wieder durchführen zu können!
  • Von dem Träger unserer Ferienspiel-Maßnahme erhielt ich leider die Information, dass die für die Sommerferien geplanten Ferienspiele mangels Personal nicht stattfinden können. Das ist sehr bedauerlich.
  • Der Elternsprechtag am 30.06.21 findet in folgender Form statt:

Die Gespräche sollen, wenn möglich, telefonisch oder per Videokonferenz stattfinden, um dem immer noch vorhandenen Pandemiegeschehen Rechnung zu tragen.

Gespräche können auf Wunsch und nach Absprache mit den Klassenteams aber auch in der Schule stattfinden. Dazu müssen Sie entweder einen neg. Test (nicht älter als 48 Stunden) oder aber einen Immunisierungsnachweis (in Form des Impfpasses oder einer nachgewiesenen Infektion mit Covid-19) vorlegen.

Die Schülerinnen und Schüler haben an dem Tag unterrichtsfrei.

 

Wir alle wünschen uns, gesund und ohne weitere Komplikationen die letzten Schultage zu verbringen und dann in die Sommerferien zu starten.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Christine Hammer

Förderschulkonrektorin


Infos vom 18.06.21

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

heute Morgen startete der Schultag mit einer großen Aufregung.

Unsere große Eiche auf dem Busparkplatz ist vom Eichenprozessionsspinner befallen.

Der Busparkplatz musste großräumig abgesperrt werden und das Aussteigen aus den Bussen erfolgte busweise nacheinander.

Der Schulträger hat sofort alle erforderlichen Maßnahmen ergriffen. Mit Beginn der nächsten Woche wird die Eiche regelmäßig „abgesaugt“ und entsprechend behandelt.

 

Mit freundlichen Grüßen

Christine Hammer

Förderschulkonrektorin


Infos vom 30.05.2021

Liebe Schülerinnen und Schüler,

liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

ab Montag, den 31.05.21 starten wir wieder mit Präsenzunterricht täglich für jede Schülerin und jeden Schüler. Nachdem die Inzidenzwerte in Bielefeld an 5 aufeinanderfolgenden Tagen unter 100 lagen, können alle Schulen den vollen Präsenzunterricht wiederaufnehmen.

Zum Weiterlesen klicken sie bitte den untenstehenden Link

Zur kompletten Meldung



Infos zum Tragen von Masken

vom 05.05.2021

Liebe Schülerinnen und Schüler,

liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

bitte beachten Sie, dass alle Schülerinnen und Schüler, die eine Maske tragen können, während der Schülerbeförderung ab sofort eine FFP2-Maske tragen müssen!

Beachten Sie hierzu auch das Anschreiben unseres Schulträgers.

Zur weiteren Beschulung ab dem 10.05.21 haben Sie die Klassenlehrerinnen und Klassenlehrer Ihres Kindes heute bereits telefonisch informiert.

Informationen zu den bevorstehenden Lolli-Tests erhalten Sie per Post.

 Wir hoffen sehr, ab Montag verlässlich bis zu den Sommerferien Unterricht erteilen zu können.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Werner Giebel

Christine Hammer

2021_05_03_Rundschreiben_Eltern_FFP2-Maskenpflicht_Schulbus.pdf



Update vom 23.04.21

Liebe Schülerinnen und Schüler,

liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

heute tritt das Infektionsschutzgesetz in Kraft, das bundeseinheitlich Regelungen für den Schulbetrieb vorgibt.

Die Schulmail vom 22.04.21 informiert dazu ausführlich.

Wir haben noch diverse Fragen und Klärungsbedarf insbesondere zu den Vorgaben bezüglich der neuen Lolli-Tests und dem damit verbundenen Unterrichtsmodell.

Anfang der nächsten Woche werden wir uns mit unserer zuständigen Schulaufsicht beraten und Sie dann weiter auf dem Laufenden halten.

Mit freundlichen Grüßen

Werner Giebel

Christine Hammer



Infos zu den beweglichen Ferientagen

Laut Beschluss der Schulkonferenz werden die beiden verschobenen beweglichen Ferientage am Mittwoch, den 12.05.2021 und Montag, den 07.06.2021 Nachgeholt.

An diesen beiden Tagen bleibt die Schule geschlossen.

Viele Grüße,

Werner Giebel, Christine Hammer


Wichtige Info vom 19.04.2021

Umstellung auf Distanzunterricht

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

wegen der steigenden Infektionszahlen in Bielefeld hat die Stadt Bielefeld in Abstimmung mit dem Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales NRW eine Allgemeinverfügung erlassen. Danach findet in allen Bielefelder Schulen ab Dienstag, den 20.04.21 bis voraussichtlich zum 30.04.21 Distanzunterricht statt.

Ergänzend ist eine Betreuung für die Schülerinnen und Schüler in der Schule möglich, die nicht zu Hause betreut werden können. Sollten Sie Betreuung für Ihr Kind in Anspruch nehmen, füllen Sie bitte den entsprechenden Antrag aus und schicken diesen nachträglich per Post oder E-Mail an die Schule (als Download unter diesem Text). Bei Fragen zur Betreuung wenden Sie sich bitte an die Lehrkräfte Ihres Kindes oder an unser Sekretariat.

Mit freundlichen Grüßen,

Werner Giebel, Christine Hammer

Download der Anmeldung für die Notbetreuung. Sie ist mit Textfeldern versehen, so dass sie im Browser oder mit dem PDF-Betrachter ausgefüllt und gespeichert werden kann.

anmeldung_zur_betreuung_im_notfall_Formular.pdf



Wichtige Infos vom 16.04.2021

Liebe Schülerinnen und Schüler,

liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

heute möchten wir Ihnen noch ergänzende Informationen zu den Schüler-Selbsttests geben.

Das Testmaterial erhalten Sie, so lange unsere Vorräte reichen, von uns aus der Schule jeweils am Montag und Mittwoch.

Wir bitten Sie, uns mitzuteilen, falls Sie für Ihr Kind Bürgertest-Termine gemacht haben und somit kein schulisches Testmaterial benötigen.

Das Schulministerium hat für Anfang Mai alternative Tests angekündigt. Aktuell bemühen wir uns noch, an weiteres einzeln zu verpackendes Testmaterial zu gelangen.

Dienstag und Donnerstag müssen Sie Ihrem Kind dann den schriftlichen Nachweis über die Durchführung des Tests und das neg. Ergebnis mit in die Schule geben.

Liegt dieser Nachweis nicht vor, werden wir Ihr Kind umgehend isolieren und Sie müssen es aus der Schule abholen.

Schülerinnen und Schüler, die aufgrund ihrer Behinderung keinen Schnelltest zulassen, benötigen dafür ein ärztliches Attest!

Schülerinnen und Schüler, die von ihren Eltern aus Überzeugung nicht getestet werden, werden vom Unterricht ausgeschlossen. Sie erhalten keinen individuellen Distanzunterricht in der Woche, in der sie eigentlich in der Schule wären.

Bei Rückfragen stehen wir gerne zur Verfügung.

 

Mit freundlichen Grüßen

Werner Giebel

Christine Hammer



Infos zum Start nach den Osterferien vom 15.04.2021

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

laut Schulmail vom 15.04.21 findet ab der nächsten Woche wieder Unterricht in Form eines Wechselmodells statt. Sie kennen das bereits aus der Zeit vor den Osterferien. In der Woche ab Montag, den 19.04.21 sind die Schülerinnen und Schüler hier in der Schule im Präsenzun­terricht, die eigentlich direkt nach den Osterferien am 12.04.21 gestartet wären.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die Lehrkräfte Ihres Kindes.

Sollte ihr Kind nicht zur Schule kommen können, melden Sie es bitte direkt beim Fahrperso­nal der Buslinie und hier in der Schule ab.

Schülerinnen und Schüler dürfen nach den aktuellen Bestimmungen nur dann die Schule be­suchen, wenn sie zweimal pro Woche ein negatives Corona-Testergebnis durch einen Schnelltest nachweisen.

Da sich unsere Schülerinnen und Schüler aufgrund ihrer motorischen und/ oder kognitiven Einschränkungen nicht ohne Hilfe in der der Schule selbst testen können, müssen Sie als El­tern diese Tests zu Hause oder in einem Bürger-Testzentrum durchführen. Eine Unterstützung durch schulisches Personal ist leider untersagt.

Derzeit ist es uns nur im begrenzten Umfang möglich, Ihnen die Selbsttests für Ihr Kind mit nach Hause zu schicken, da die uns aktuell zur Verfügung gestellten Testmaterialien nicht einzeln verpackt werden können. Wir warten derzeit auf Lösungen und Anweisungen von der Schulaufsicht und/ oder dem Ministerium.

Sollten Sie einen Test für Ihr Kind bekommen, bestätigen Sie das negative Testergebnis bei zu Hause durchgeführtem Test mit Ihrer Unterschrift auf dem Formular. Das Formular schicken wir Ihnen mit, Sie finden es außerdem auf unserer Website.

Alternativ können Sie uns ein negatives Testergebnis auch durch einen Beleg über den durch­geführten Test in einem Bürger-Testzentrum nachweisen, z.B. als Kopie oder als Foto.

In dieser Woche besuchen aufgrund des Distanzunterrichts nur wenig Schülerinnen und Schüler die Schule. Mit dem Start des Wechselunterrichts am kommenden Montag werden wieder deutlich mehr Kinder hier in der Schule sein.

Wir bitten Sie an dieser Stelle eindringlich darum, möglichst am Wochenende mit Ihrem Kind in einem Bürger-Testzentrum einen kostenlosen Test in Anspruch zu nehmen. Bitte schicken Sie uns am Montag einen entsprechenden Nachweis mit, wenn Ihr Kind in die Schule kommt.

Bitte beachten Sie die aktuellen Hinweise auf unserer Website.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an unser Sekretariat.

Mit freundlichen Grüßen

Rückmeldebogen Corona Selbsttest.pdf

Anmeldung zur Betreuung im Notfall.pdf


Informationen vor den Osterferien!

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

liebe Schülerinnen und Schüler,

gestern erreichten uns die Informationen aus dem Schulministerium zum Unterrichtsbetrieb nach den Osterferien:

Der Wechselunterricht wird fortgesetzt. In der ersten Woche nach den Ferien starten die Schülerinnen und Schüler, die am 19.03. ihren letzten Tag im Präsenzunterricht hatten.

Das Schulministerium stellt allen Schulen Selbsttests für die Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe zur Verfügung. Da unsere Lehrkräfte bei diesen Selbsttests keinerlei Hilfestellung geben dürfen, ist für die Förderschulen mit dem Förderschwerpunkt Körperliche und motorische Entwicklung vorgesehen, die Tests mit nach Hause zu schicken.

Heute haben wir den Schülerinnen und Schülern vor Ort bereits einen Test mitgegeben. Eine Testanleitung und auch weitere Informationen zum Umgang mit dem Testergebnis können Sie einem beiliegenden Anschreiben entnehmen.

Am ersten Schultag nach den Osterferien erhält die nächste Gruppe Schnelltests zur Durchführung zu Hause.

Das Angebot der Selbsttests soll demnächst auch für die Schülerinnen und Schüler der Primarstufe ausgeweitet werden.

Unsere Kolleginnen und Kollegen wurden bisher 2x wöchentlich von einer niedergelassenen Praxis getestet. Nach den Osterferien erhalten wir auch für die Kolleginnen und Kollegen Selbsttests zur Durchführung.

 

Des Weiteren möchten wir Sie informieren, dass sich die Erreichbarkeit unserer Lernplattform IServ verändert hat:

IServ ist erreichbar

  • wie immer hier über unsere Schul-Website

oder

  • über diesen Direktlink:

https://lwl-albatros-schule-bielefeld.de/iserv

Gespeicherte Favoriten müssen bitte entsprechend angepasst werden.

Wir wünschen Ihnen und Ihren Kindern jetzt erholsame und sonnige Ostertage.

 

Mit freundlichen Grüßen aus der Albatros-Schule

Werner Giebel und Christine Hammer



Ferienspiele abgesagt

Der Anbieter DRK hat die für die Osterferien geplanten Ferienspiele in der Albatros-Schule abgesagt.

Wir bedauern, dass unsere Schülerinnen und Schüler auf ein attraktives Ferienangebot verzichten müssen. Gleichzeitig haben wir in Anbetracht der pandemischen Lage Verständnis für die Entscheidung des DRK.


Liebe Schülerinnen und Schüler,

liebe Eltern und Erziehungsberechtigte!

Mit der Schulmail vom 05.03.2021 erreichten uns die neuen Regelungen für den Schulbetrieb.

Ab dem 15.03.2021 soll für alle Klassen der Unterricht in Form von Wechselunterricht stattfinden. Für die meisten Klassen ändert sich dadurch nichts. Sie kommen wie in der letzten Zeit im Wechsel für eine Woche in die Schule und werden in der Folgewoche zu Hause in Form des Distanzunterrichts beschult.

Von Änderungen sind die Klassen 5/6, 7/8 sowie die Klasse M1 betroffen. Diese Klassen kommen ab dem 15.03.21 ebenfalls im wöchentlichen Wechsel in die Schule und werden in der Folgewoche zuhause in Distanz unterrichtet. Die Klassenlehrerinnen und –lehrer der oben genannten Klassen werden die Einteilung in die Gruppen vornehmen und sich telefonisch bei den Eltern melden.

Alle Schülerinnen und Schüler, die bereits Betreuung in der Schule in Anspruch nehmen, können das auch weiterhin tun.

Sollte Ihr Kind aus gesundheitlichen Gründen nicht am Präsenzunterricht teilnehmen können, ist die Vorlage eines ärztlichen Attests notwendig.

Ziel der Regelungen für den angepassten Schulbetrieb ist es nach wie vor, die Verbreitung des Virus so weit wie möglich durch Verringerung der Klassenstärke, konstante Lerngruppen und Kontaktreduzierung einzuschränken. Alle Hygienemaßnahmen gelten ohne Einschränkung weiterhin.

Bitte denken Sie daran, Ihrem Kind ausreichend medizinische Masken mitzugeben (mindestens zwei pro Tag).

Für Ihre Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Christine Hammer & Werner Giebel



Update vom 22.02.2021

Schulbesuch ab dem 22.02.21

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

mit diesem Brief wollen wir Sie über die Organisation und die Sicherheitsmaßnahmen des anlaufenden Schulbetriebs informieren.

Schulbesuch ab dem 22.02.21

Der Schulbetrieb findet nach der aktuellen Schulmail vom 11.02.21 in Form von Wechselun­terricht statt. Die Klassen 5 bis 8 werden im Distanzunterricht beschult. Die Lehrerinnen und Lehrer Ihres Kindes hatten mit Ihnen alle organisatorischen Fragen geklärt.

Das Angebot der Betreuung kann weiterhin in besonderen Fällen genutzt werden. Die ent­sprechenden Betreuungsgruppen sind gemäß der Elternabfrage eingerichtet worden.

 

 

Schutzmaßnahmen in der Schule

Die Maßgaben der Coronaschutzverordnung und der Coronabetreuungsverordnung vom 22.02.21 sind in die Aktualisierung unseres Schutzkonzeptes eingeflossen.

Im gesamten Schulgebäude und auf dem Schulgelände herrscht medizinische Maskenpflicht für alle, die eine Maske tragen können und akzeptieren. Mit medizinischen Masken sind die sogenannten OP-Masken und FFP-2-Masken gemeint.

Bitte geben Sie Ihrem Kind für einen langen Schultag mindestens 3 medizinische Masken mit.

Schülerinnen und Schüler der Primarstufe sowie Schülerinnen und Schüler bis Klasse 8 kön­nen ersatzweise eine Alltagsmaske tragen, wenn sie aufgrund der Passform keine medizini­sche Maske tragen können. Bitte geben Sie dann entsprechend 3 Alltagsmasken zum wech­seln mit.

Die Pflicht zum Tragen einer Alltagsmaske oder einer medizinischen Maske gilt nicht:

1. für Schülerinnen und Schüler, die aus medizinischen Gründen keine Maske tragen können; ein entsprechendes Attest muss im Schulbüro hinterlegt werden,

2. in Pausenzeiten zur Aufnahme von Speisen und Getränken, wenn

a) der Mindestabstand von 1,5 Metern gewährleistet ist oder

b) die Aufnahme der Nahrung auf den festen Plätzen im Klassenraum oder innerhalb dersel­ben Bezugsgruppen in anderen Räumen erfolgt;

3. bei der Alleinnutzung eines geschlossenen Raumes oder des Außengeländes durch eine Person

4. in Hofpausenzeiten bei Einhaltung eines entsprechenden Abstandes (gemäß schulinter­nem Pausenkonzept); (vgl. Coronabetreuungsverordnung).

Alle Lehrkräfte sowie das weitere schulische Personal tragen ebenfalls medizinische Masken und nutzen umfängliche Schutzausrüstung, um die Schülerinnen und Schüler sowie sich selbst bestmöglich zu schützen.

Wenn Sie Ihr Kind selbst zur Schule bringen, übergeben Sie bitte Ihr Kind an der Tür an eine Lehrkraft oder Pflegekraft, um das Betreten des Schulgebäudes zu vermeiden. Alternativ melden Sie sich bitte im Sekretariat.

Für Ihre Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

 

 

Mit freundlichen Grüßen

Werner Giebel

Christine Hammer


Update vom 17.02.2021

Beginn des Wechselunterrichts

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

liebe Schülerinnen und Schüler,

ab dem 22.02.21 starten wir wieder mit einem Wechselunterricht für die Klassen der Primarstufe und die Abschlussklassen.

Diese Regelung gibt das Schulministerium in seiner Schulmail vom 11.02.21 so vor.

Folgende Klassen erhalten also Wechselunterricht: P0, P1, P2, P4, P5, P6, P7, P8, 9/10a, 9/10b, 9/10c und M2.

Jede Schülerin, jeder Schüler dieser Klassen erhält eine Woche lang Unterricht in der Schule und lernt dann wieder eine Woche lang zu Hause.

Die Lehrerinnen und Lehrer teilen Ihnen und euch zeitnah mit, ab wann ihr mit dem Unterricht in der Schule startet.

Einige Eltern haben keine Möglichkeit, ihre Kinder in der Woche des Distanzlernens zu Hause zu betreuen.

Diese Kinder werden dann in der Schule entweder in der eigenen Klasse oder in einer separaten Notgruppe betreut.

Die Organisation der Notgruppen hängt von der Anzahl der Schülerinnen und Schüler mit Notbetreuungsbedarf ab.

In einer Klasse sollen pro Woche nicht mehr als die Hälfte der Schülerinnen und Schüler unterrichtet und betreut werden.

Die therapeutische Abteilung bietet die Möglichkeit der ambulanten Therapie an. In der Woche, in der Ihr Kind zu Hause lernt, können Sie Ihr Kind nach vorheriger Vereinbarung zur Therapie in die Schule bringen.

Bitte nehmen Sie hierzu direkt mit Frau Wruck, der Leiterin unserer therapeutischen Abteilung, Kontakt auf (Tel. 0521/40429-446).

Wir bitten alle Schülerinnen und Schüler, die bisher auch eine Maske getragen haben, wenn möglich ab jetzt eine medizinische Maske zu tragen (OP-Maske).

 

Mit freundlichen Grüßen

Werner Giebel

Christine Hammer


Update vom 12.02.2021

Infos zum Schulbetrieb in den nächsten Wochen

Liebe Schülerinnen und Schüler,

liebe Eltern und Erziehungsberechtigte!

Schulbetrieb in der Woche vom 15.02.21 bis zum 19.02.21

In der kommenden Woche findet das Betreuungsangebot wie die Wochen zuvor statt. D.h., dass die bei uns angemeldeten Schülerinnen und Schüler hier in der Schule betreut werden. Für alle anderen Schülerinnen und Schüler wird weiterhin das Distanzlernen angeboten.

Schulbetrieb ab dem 22.02.21

Mit der Schulmail vom 11.02.21 werden den Schulen verbindliche Vorgaben gemacht, wie der Schulbetrieb ab dem 22. Februar organisiert werden soll.

Die Lehrerinnen und Lehrer werden Sie noch an diesem Wochenende anrufen und mit Ihnen alle Details besprechen. Auf der Grundlage der Abfrage werden wir im Anschluss den Schulbetrieb ab dem 22. Februar planen.

Wir wünschen Ihnen ein schönes Wochenende!

Christine Hammer und Werner Giebel


Wintereinbruch und Schneemannwettbewerb

Liebe Schülerinnen und Schüler,

auf den Fotos könnt ihr sehen, wie es hier in der Schule aussieht.

Unsere Hausmeister haben fast vier Tage lang nur Schnee weggeräumt.

Der Hausmeister Herr Siggemann hat von zu Hause sogar einen großen Trecker geholt und mit der Schaufel den Schnee weggeräumt!

Sieht es bei euch zu Hause auch so aus???

Genießt ihr ein bisschen den Schnee?

Habt ihr schon eine Schneeballschlacht gemacht und

einen Schneemann gebaut??

 

Wir möchten heute an dieser Stelle, an der normalerweise nur Informationen zum Schulbetrieb und zur Notbetreuung auftauchen, zu einem kleinen Wettbewerb aufrufen!

Wer baut den schönsten Schneemann?

Schick uns ein Foto von dir und deinem Schneemann an Frau Hammer.

Wir drucken die Bilder aus, hängen sie in der Pausenhalle auf und werden dann den schönsten Schneemann auswählen!

Der Gewinner bekommt einen Überraschungspreis!

Einsendeschluss ist der 24.02.21!

Erwachsene Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Schule können natürlich auch ein Foto einreichen. Diese Schneemänner werden dann in einem separaten Wettbewerb ausgezeichnet!

 

Wir freuen uns auf eure Fotos!

 

Viel Spaß im Schnee!

Eure Schulleitung



Update vom 08.02.2021

Liebe Schülerinnen und Schüler,

liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

aufgrund der extremen Wetterlage bleibt die Albatros-Schule am Dienstag, den 09.02.21 geschlossen. Es kann keine Betreuung in der Schule stattfinden.

Wenn sich die Verkehrsverhältnisse nicht wesentlich verbessern, bleibt die Schule auch am Mittwoch, den 10.02.21 geschlossen. Bitte achten Sie auf aktuelle Informationen hier auf der Website.

Mit freundlichen Grüßen

Christine Hammer und Werner Giebel


Update vom 07.02.2021

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

der Winter hat Bielefeld und Umgebung voll im Griff.

Die Lage auf den Straßen ist jetzt schon äußert angespannt und wird sich bis morgen früh sicherlich nicht verbessern.

Bitte halten Sie unbedingt mit Ihrem Busfahrer Rücksprache, ob die Linie Ihres Kindes überhaupt fährt und wägen Sie ab, ob Sie Ihr Kind am Montag nicht sicherheitshalber zu Hause betreuen können.

Viele Grüße

Werner Giebel

Christine Hammer



Wir sind weiter für Euch bzw. für Sie da!

Fragen zur Therapie können jederzeit unter 0521 404 29 446 bei Frau Wruck gestellt werden. Hinterlassen Sie gerne eine Nachricht auf dem AB!



Frohe Weihnachten!

Liebe Schülerinnen und Schüler,

liebe Eltern und Erziehungsberechtigte!

In diesem Jahr war alles anders als sonst. In Windeseile gab es immer wieder neue Bestimmungen und Regeln, was wir in der Schule beachten sollen und wie der Schulbetrieb aufrechterhalten werden kann. Das hat vor allen Dingen unseren Schülerinnen und Schülern und Ihnen als Eltern sehr viel abgefordert. Immer wieder mussten Sie Ihre Kinder teilweise über längere Zeit zuhause betreuen.

Auch hier in der Schule gab es sehr viele Einschränkungen im Unterrichtsbetrieb. Kreativität und Einfallsreichtum war insbesondere auf Seiten der Kolleginnen und Kollegen in Hinblick auf die Unterrichtsplanung gefragt.

Die adventlichen Treffen am Weihnachtsbaum im Schulgebäude waren dieses Jahr nicht möglich. Ein großer Weihnachtsbaum schmückt unseren Schulhof. So war der „Baumumgang“ für die Schülerinnen und Schüler in weihnachtlicher Atmosphäre draußen möglich.

Wir bedanken uns an dieser Stelle ganz herzlich bei unserem Förderverein, der uns finanziell bei der Weihnachtsdekoration unterstützt hat.

Am 19. Dezember beginnen die vorgezogenen Weihnachtsferien.

Bitte melden Sie uns bitte unbedingt auch in den Ferien, wenn Ihr Kind sich mit dem Corona-Virus infiziert hat per E-Mail über das untenstehende Formular.

Wir wünschen Ihnen mit Ihren Familien eine besinnliche Weihnachtszeit und starten im Januar zuversichtlich in das neue Jahr.

 

Christine Hammer, Werner Giebel

 

captcha


Infos vom 27.11.20

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern und Erziehungsberechtigte!

 

Die Albatros-Schule ist leider nicht von Infektionsfällen verschont geblieben.

Wir bearbeiten jeden Infektionsfall sehr sorgfältig und verantwortungsvoll nach den Vorgaben der zuständigen Gesundheitsämter.

Alle betroffenen Personen und relevanten Kontakte werden unmittelbar benachrichtigt.

Über notwendige Quarantänemaßnahmen entscheiden ausschließlich die zuständigen Gesundheitsämter.

Sollten Sie Fragen haben, melden Sie sich gerne telefonisch hier bei uns in der Schule.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

W. Giebel, Förderschulrektor                     

C. Hammer, Förderschulkonrektorin

 

 



Die Albatros-Schule begrüßt ihre neuen i-Männchen ganz herzlich.

Wir wünschen euch einen guten Start bei uns an der Schule!


Infos vom 10.08.2020

Start in das neue Schuljahr

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

 

wir hoffen, dass Sie gut durch die Ferienzeit gekommen sind. Wir freuen uns, dass nun die Schule wieder mit Präsenzunterricht starten soll.

Dennoch sind wir von einem normalen Schulalltag, wie wir ihn aus der Zeit vor der Corona-Pandemie kennen, weit entfernt. Es gibt diverse Auflagen und Vorschriften, die wir zwingend beachten müssen. Dafür haben wir ein Schutzkonzept erstellt, um einen sicheren Schulbetrieb zu gewährleisten. Wir geben Ihnen im Folgenden Informationen und Hinweise, die für Sie als Eltern wichtig sind.

Über unsere Unterrichtszeiten hatten wir Sie bereits informiert:

Mo.,     08.15- 15.15 Uhr
Di.,      08.15- 12.15 Uhr
Mi.,      08.15- 15.15 Uhr
Do.,     08.15- 15.15 Uhr
Fr.,       08.15- 12.15 Uhr

Alle in der Schule tätigen Personen tragen bei körpernahen Arbeiten wie z.B. der Pflege oder beim Anreichen der Nahrung Schutzkleidung (Masken, Kittel, Visiere, Handschuhe). Wann immer möglich, wird 1,5m Abstand gehalten.

Im Schulgebäude und auf dem Schulgelände gilt Maskenpflicht für alle, die eine Maske tragen können. Ebenso gilt Maskenpflicht bei der Beförderung im Schulbus. Sollte Ihr Kind nicht zum Tragen einer Maske in der Lage sein, kann ausnahmsweise darauf verzichtet werden.

Die Lehrkräfte werden sich telefonisch mit Ihnen in Verbindung setzen und Sie dazu befragen. Die Busse werden voraussichtlich voll belegt, das Fahrpersonal trägt Masken und beachtet die Hygienemaßnahmen. Der Einlass in das Schulgebäude bei Ankunft und Abfahrt der Schüler wird von uns so gesteuert, dass die Schüler getrennt nach Buslinien das Gebäude betreten und verlassen.

Auf den Fluren und dem Schulgelände gilt das Abstandsgebot von 1,5m und das Rechtsgehgebot auf allen Fluren. In den Aufzügen ist die Personenzahl auf 4 Personen begrenzt.

Unnötige Wege im Schulgebäude werden vermieden.

Die Anwesenheit aller Personen wird dokumentiert, sodass Infektionsketten nachvollzogen werden können.

In der Klasse gibt es fest zugeordnete und beschriftete Sitzplätze, möglichst mit 1,5m Abstand. Lernmaterialien und Flächen werden regelmäßig desinfiziert, die Räume stoßgelüftet.

Die Kinder einer Klasse bilden eine konstante Gruppe, eine weitere feste Gruppe wird gebildet z.B. als Lerngruppe für Mathematik und Deutsch. Weitere Durchmischungen finden im Schulgebäude nicht statt. Schwimmunterricht im Hallen- und im Bewegungsbad findet zunächst nicht statt, ebenso Arbeitsgemeinschaften.

Auch die Pausen finden in festen Gruppen - gestaffelt in drei Zeiten an drei verschiedenen Orten -statt, um die Personenzahl zu begrenzen. Ob das Reiten stattfindet, ist noch nicht geklärt. Auf das Singen in geschlossenen Räumen wird verzichtet. In den Toiletten- und Pflegeräumen gilt eine Personenzahlbegrenzung.

Mit allen Schülern werden die grundsätzlichen Hygienemaßnahmen eingeübt.

Ergo- und Physiotherapie findet unter strengen Hygieneregeln statt. Die Therapeutinnen und Therapeuten werden nach Möglichkeit stärker klassenbezogen eingesetzt.

Grundsätzlich gilt die Schulpflicht für alle Schülerinnen und Schüler. Bei Schülerinnen und Schülern mit relevanten Vorerkrankungen entscheiden Sie als Eltern über den Schulbesuch. Wir raten eine ärztliche Abklärung an. Sollte Ihr Kind länger als 6 Wochen die Schule nicht besuchen, ist ein ärztliches Attest zwingend notwendig. Die Lehrkräfte Ihrer Klasse werden Sie noch vor Schulbeginn telefonisch abfragen, ob Ihr Kind die Schule besuchen kann.

Im Falle von Krankheitsanzeichen halten wir sofortige Rücksprache mit einer unserer Krankenschwestern, nötigenfalls muss Ihr Kind von Ihnen aus der Schule abgeholt werden.

Sollte Ihr Kind einen einfachen Schnupfen ohne weitere Symptome haben, müssen Sie es für 24 Stunden zuhause beobachten. Treten keine weiteren Symptome auf, darf Ihr Kind wieder in die Schule.

 

Was müssen Sie konkret beachten? Was sind die nächsten Schritte?

  • Grundsätzlich besteht für alle Schülerinnen und Schüler Schulpflicht.
  • Eine Lehrkraft Ihres Kindes wird sich telefonisch mit Ihnen in Verbindung setzen:
    • Kann Ihr Kind die Schule besuchen oder gehört es zum gefährdeten Personenkreis? (Spätestens nach 6 Wochen ist zwingend ein ärztliches Attest notwendig!)
    • Kann Ihr Kind eine Maske tragen?
    • Bringen Sie Ihr Kind selber zur Schule oder fährt es mit dem Bus?
  • Wenn Ihr Kind eine Maske tragen kann, sollte es eine Maske tragen – im Bus und im Schulgebäude.
  • Geben Sie Masken zum Wechseln mit; zusätzlich ein Behältnis für die gebrauchten Masken.
  • Sollte Ihr Kind einen Schnupfen ohne weitere Symptome haben, behalten Sie Ihr Kind für 24 Stunden zuhause. Sollten keine weiteren Symptome auftreten, kann Ihr Kind wieder die Schule besuchen.
  • Treten bei Ihrem Kind in der Schule Symptome auf, halten wir Rücksprache mit einer unserer Krankenschwestern. Notfalls müssen Sie Ihr Kind aus der Schule abholen und einen Arzt aufsuchen.
  • Im Schülerspezialverkehr sind die Fahrzeuge in der Regel voll besetzt. Es ist möglich, dass im Bus Ihres Kindes Schüler mitfahren, die aus medizinischen Gründen keine Maske tragen können.
  • Es ist nicht auszuschließen, dass Ihr Kind Kontakt mit anderen Kindern hat, die nicht in der Lage sind eine Maske zu tragen und/ oder den notwendigen Abstand einzuhalten.
  • Sollten Sie Urlaub in einem ausgewiesenen Risikogebiet gemacht haben, denken Sie bitte unbedingt an die zweiwöchige Quarantänezeit oder lassen Sie sich und Ihre Kinder auf das Virus testen!

 

Wir erwarten in den nächsten Tagen weiterhin sehr warmes Wetter. Bei extremen Wetterlagen entscheiden Sie als Eltern, ob Sie Ihr Kind zur Schule schicken. Melden Sie Ihr Kind in diesem Falle bitte vom Unterricht telefonisch in der Schule ab.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

W. Giebel, Förderschulrektor                                              

C. Hammer, Förderschulkonrektorin

 


Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,


wir hoffen, es geht Ihnen und Ihren Kindern gut und Sie konnten bisher ein bisschen Kraft tanken und die Sommerferien genießen.

Wir sind bereits mit den Planungen für das kommende Schuljahr beschäftigt und möchten Ihnen jetzt schon einige Informationen mitteilen.

 

Nach heutigem Stand gehen wir davon aus, dass wir im neuen Schuljahr wieder vollumfänglichen Präsenzunterricht anbieten können. Das weitere Infektionsgeschehen bleibt allerdings abzuwarten.

Das Schulministerium hat das letzte Mal am 23.06.20 mit der 24. Schulmail Informationen an uns weitergegeben.

 

Aufgrund unseres erheblichen Personalmangels im kommenden Schuljahr müssen wir leider zunächst im ersten Halbjahr des Schuljahres 20/21 den Unterricht verkürzen.

Unsere Kolleginnen und Kollegen haben Sie vor den Ferien bereits dazu befragt.

Aufgrund der Abfrageergebnisse und der organisatorischen Möglichkeiten werden wir im nächsten Schuljahr dienstags immer nur bis 12.15 Uhr Unterricht anbieten.

Danach werden Ihre Kinder mit der Schülerbeförderung nach Hause gefahren. Es wird an dem Tag in der Schule kein Mittagessen geben.

Die Bezirksregierung Detmold hat die Unterrichtsverkürzung aufgrund der Personalsituation genehmigt.

 

Die Unterrichtszeiten im Schuljahr 2020-2021 sind also wie folgt:

Montag,          08.15-15.15 Uhr

Dienstag,       08.15-12.15 Uhr

Mittwoch,       08.15-15.15 Uhr

Donnerstag,   08.15-15.15 Uhr

Freitag,            08.15-12.15 Uhr

 

Wenn Sie aus beruflichen Gründen Probleme haben, die Betreuung Ihres Kindes Dienstagnachmittag zu gewährleisten, nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.

Neben dem eingeschränkten Angebot einer Notgruppe, besteht auch die Möglichkeit der Inanspruchnahme von Ergo-und Physiotherapie im Anschluss an den Unterricht am Dienstagmittag.

 

Sie erreichen unser Sekretariat ab dem 03.08.2020. Gerne können Sie uns auch per Email kontaktieren.

 

Wir hoffen, dass sich die Infektionslage nicht weiter verschlechtert und wir mit einer gewissen Normalität in das neue Schuljahr starten können.

Bleiben Sie gesund!

 

Mit freundlichen Grüßen aus der Albatros-Schule!

Werner Giebel

Christine Hammer



Update vom 19.05.2020

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

 

heute erreicht uns um 13.10 Uhr die 22. Schulmail aus dem Ministerium bzgl. der schrittweisen Öffnung auch unserer Schulen. Nach dem Willen des Ministeriums soll die Wiederaufnahme des Schulbetriebs in einzelnen Schritten ab dem 25.05.2020 erfolgen. Etliche offene Fragen, z.B. die Ausstattung der Lehrkräfte mit geeigneter Schutzausrüstung, sollen noch durch einen Erlass geregelt werden. Wir warten darauf.

In den kommenden Tagen werden die Lehrerinnen und Lehrer mit Ihnen Kontakt aufnehmen, um gemeinsam mit Ihnen zu besprechen, unter welchen Umständen Ihr Kind wieder die Albatros-Schule besuchen kann. Sodann werden wir möglichst schnell, aber sorgsam, gemeinsam mit dem Schulträger planen, wie der Schulbetrieb umgesetzt und wie der Schülerspezialverkehr organisiert werden kann.

Morgen treffen wir uns mit unserem schulischen Krisenteam für weitere Planungen und werden Sie entsprechend informieren.

Bis dahin wünschen wir Ihnen mit Ihren Kinder noch etwas Durchhaltevermögen und eine gute Gesundheit.

Christine Hammer & Werner Giebel

22. Schulmail des Ministeriums für Schule und Bildung des Landes Nordrhein-Westfalen


Coronainfos

Informationen zum Virus

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte, unter folgendem Link finden Sie Informationen zum Corona-Virus in mehreren Sprachen und in leichter Sprache.

Corona-Infos



Liebe Eltern, liebe Schüler,

das Kollegium hat einige Angebote aus dem Internet herausgesucht, mit denen sich die Lernenden sinnvoll beschäftigen können.

Zu finden ist die Sammlung entweder im oberen Menü, oder unter folgendem Link:

https://www.albatros-schule.de/de/lernen-zu-hause/

 

Viel Spaß beim Lernen.



FSJler gesucht

Auch für das kommende Schuljahr sind wir wieder auf der Suche nach jungen Freiwilligen, die, im Rahmen eines FSJ, Einblicke in die Arbeit an unserer Schule gewinnen möchten. 

Infos findet Ihr unter folgedem Link und im Flyer.


Vorlesetag 2019

Auch in diesem Jahr nahm die Albatros-Schule den bundesweiten „Tag des Vorlesens“ am 15.11.19 zum Anlass, insgesamt 9 kleine Lesungen durchzuführen.

Darunter waren Klassiker wie Hänsel und Gretel, Die Vorstadtkrokodile oder 35 KG Hoffnung zu hören. Vorgelesen wurde von Schülerinnen, Schülern und Erwachsenen. Die Zuhörer haben den Vorlesern gebannt gelauscht. Im Anschluss sind  viele Schülerinnen und Schüler zum offenen Lesetreff in die Bücherei und in die Gute Stube gekommen und haben selber zum Buch gegriffen. Alle waren sich einig: Lesen macht Spaß!



ALBATROS-ALIVE ROCKT DAS WALDBAD!

Am 7.6.2019 nahmen Schülerinnen und Schülerinnen der Klassen 7/8 zum ersten Mal am "Rock the School"-Festival teil.
Neben der Albatros-Schule waren auch beinahe alle anderen Senner Schulen vertreten.
Bei schönstem Wetter war die Veranstaltung ein toller Erfolg. Insbesondere unsere Band "ALBATROS-ALIVE" bekam viel Anerkennung für ihre sehr souveräne und gelungene Darbietung!
Danke an alle, die uns an diesem Nachmittag unterstützt haben!!!

ROCKIGE GRÜßE!!

 

Weitere Bilder gibt es im Übrigen hier zu sehen: Der Artikel im Bereich Berichte


Ein kleines Jubiläum:

Unser fünftes mixed-abled Schultanzprojekt ist mit viel Begeisterung gestartet!

Schon vor den Osterferien trafen sich 24 Schülerinnen und Schüler der Albatros-Schule und der Gesamtschule Rosenhöhe in den Räumen von DansArt zu einem Kennenlern-Tag und Schnupperworkshop. Alle waren sehr neugierig, die Jugendlichen aus der jeweils anderen Schule und die Choreographinnen Gerda König und Gitta Roser kennenzulernen. 

Zunächst wurde gemeinsam ein Video einer aktuellen Produktion der international arbeitenden DIN A13 tanzcompany angesehen. Zu sehen waren tanzende Menschen mit ganz unterschiedlichen Möglichkeiten, mit und ohne Behinderungen. 

Die Anwesenden bekamen einen ersten Zugang zum besonderen und künstlerischen Anspruch des mixed-abled Tanzes. Im anschließenden Gespräch konnten Fragen gestellt werden und es war spannend, die Meinungen der anderen zum Thema „individueller tänzerischer Ausdruck“ zu hören.

Danach wurden die Tanzbegeisterten selbst aktiv und haben die Arbeitsweise auf der Bühne ausprobiert. Alle waren hoch konzentriert und mit viel Begeisterung bei der Sache. Durch die verschiedenen Übungen, sowohl in der Gesamtgruppe als auch im intensiven Austausch mit einzelnen Partnern aus der anderen Schule, sind nicht nur schon die ersten tollen Bewegungen entstanden, ganz nebenbei haben sich auch alle besser kennengelernt. Am Ende dieses Tages waren alle um einige neue Erfahrungen reicher.

Sechzehn Tänzerinnen und Tänzer aus beiden Schulen können sich nun auf die Intensivwoche vom 06.05-10.05.19 freuen, in der sie ganztägig zum Thema „IN-OUT“ zusammenarbeiten werden. 

Am Ende der Woche werden sie eine kleine ca. 15-minütige selbst erarbeitete Choreographie auf professioneller Bühne präsentieren und dem Publikum gerne von ihren Erfahrungen berichten. Die Veranstaltung wird - wie in den vergangenen Jahren auch - vom Technik-Team der Gesamtschule Rosenhöhe unterstützt.

Wir laden alle ganz herzlich ein, die Schülerinnen und Schüler bei diesem mutigen und engagierten Projekt zu unterstützen und am Freitag den 10.05.19 um 13.00 Uhr oder 18.00 Uhr zu den Aufführungen zu kommen. Die Vorstellung um 13.00 Uhr wird eine Schulvorstellung, die Abendvorstellung ist für die Gesamtöffentlichkeit geöffnet, Dauer ca. 45 Minuten. 
Ein großer Dank geht vor allem an unsere diesjährigen Sponsoren, KulturRucksack NRW, Stiftung Diamant Software, Sparkasse Bielefeld, Bielefelder Bürgerstiftung und an die Fördervereine der Gesamtschule Rosenhöhe und der Albatros-Schule, ohne die wir dieses kleine Jubiläum nicht feiern könnten. 


DansArt

Das Tanzprojekt startet in einen neuen Durchgang



Adventsprojekt

In diesem Schuljahr fand nun bereits zum zweiten Mal unser Adventsprojekt im living surface- Raum statt. Die basalen Angebote, die den Schülerinnen und Schülern mit intensivpädagogischem Förderbedarf die Möglichkeiten geben, die Adventszeit sinnlich zu erleben, wurden wieder zahlreich angenommen und genossen.

Geschenkespende der Til Schweiger Foundation

Ausnahmezustand an der Albatros-Schule!
Als am 05.12.2018 unter Hupen ein Truck der Til Schweiger Foundation das Schultor passierte, wurde er bereits von den Schülerinnen und Schülern der Schülervertretung, sowie Mitgliedern des Fördervereins und der Schulleitung erwartet und voller Freude in Empfang genommen.

Was führte sie zu uns? Ganz einfach: Nachdem die Til Schweiger Foundation uns bereits vor einem Jahr mit der Finanzierung eines neuen Schulbullis unterstützt und ebenfalls die Anschaffung eines neuen Trampolins mitermöglicht hat, wurden den 170 Schülerinnen und Schülern nun Weihnachtsgeschenke gemacht, die im Rahmen einer gemeinsamen Weihnachtsfeier am letzten Schultag überreicht werden. Die Freude unter den Jugendlichen ist natürlich enorm und sie können es kaum erwarten, die Präsente auszupacken.


Gelenkt wurde das weihnachtlich gestaltete Gefährt von Janina Martig, der Chefin von Janina Martig Logistics, einem schweizer Unternehmen, das ausschließlich Fahrerinnen beschäftigt. Frau Martig ist darüber hinaus sehr erfolgreich als Model tätig.


Die Til Schweiger Foundation verfügt über viele Botschafter und Unterstützer, deren prominenteste Namen wohl Jogi Löw, Jan Josef Liefers, Prof. Dr. Rita Süssmuth und Thomas D sind.


Wir freuen uns sehr über den sympathischen Besuch und bedanken uns im Namen der Schülerschaft ganz herzlich für die Unterstützung.